Home  |   Regenwälder  |   Mongy  |   Tropische Fische  |   Englisch  |   Für Kinder  |   Fotos  |   News  |   Sprachen  |   Über die Site  |   Hilfe  |   Kontakt
Gefhrdete Reichtmer—Bedrohte Regenwlder

Las Vegas, US-Bundesstaat Nevada. (Foto von R. Butler)


KONSUM
Fehlgeleiteter Konsum in den Wohlstandslndern trgt zur Zerstrung der Regenwlder in den tropischen Lndern bei. So verursachte zum Beispiel in den 70er und 80er Jahren die amerikanische Nachfrage nach billigem Rindfleisch die Abholzung groer Flchen des Regenwaldes in Zentralamerika und Brasilien. Ein hnlicher Bedarf an bestimmten Holzprodukten wie tropische Harthlzer und kostengnstige Spannplatten veranlassen Firmen, die Waldbestnde noch weiter auszubeuten. Japan verwandelt jedes Jahr tausende Quadratkilometer tropischen Regenwaldes in Holzrahmen fr Betonblcke (die nach Trocknung des Betons weggeworfen werden) und Chopsticks (Essstbchen). Der Anbau von Maniok in Thailand zur Verwendung als Futter fr europische Rinder stieg von 1965 bis zu den mittleren 80er Jahren um mehr als das Zehnfache und brachte eine groflchige Abholzung im Nordosten Thailands mit sich.

Die obersten 20 Prozent der reichsten Lnder konsumieren 86 Prozent der weltweiten Ressourcen, wogegen die unteren 20 Prozent nur 1.3 Prozent konsumieren. Exzessiver Energieverbrauch und bermssige Produktion von Abfall in den entwickelten Lndern bedeutet, dass jede Person im Norden einen viel greren Einflu auf die Umwelt der Erde hat als eine Person in den Entwicklungslndern. Jedes Kind in Grobritannien produziert in einem Jahr soviel Kohlendioxid und Umweltverschmutzung wie 30 Kinder, die in Bangladesch geboren wurden. Aus diesem Grunde werden die 58 Million Menschen, um die die Bevlkerung whrend der 90er Jahre in den Industriestaaten gewachsen ist, mehr Umweltverschmutzung verursachen, als die mehr als 915 Millionen Menschen, die im selben Zeitraum in den Entwicklungslndern geboren wurden. Mit anderen Worten stellt eine berbevlkerung in den USA (Rate des Bevlkerungswachstum ca. 1%) bei dem derzeitigen Konsumverhalten eine grere Bedrohung fr die Umwelt auf der Erde dar als die berbevlkerung in Angola (Rate des Bevlkerungswachstum von 3.7%).

SCHLUSSFOLGERUNG

Die Regenwlder der Erde sind durch die kurzsichtige wirtschaftliche Ausbeutung ihrer Ressourcen und den Druck seitens der verarmten Landbevlkerung gefhrdet. Diese kurzfristigen Nachfragen ziehen langfristige Folgewirkungen nach sich, die weitestgehend nicht wahrgenommen werden und groteils nicht abzuschtzen sind. Weil es vordergrndig einfacher und konomischer erscheint, den Regenwald auf kurze Sicht abzuholzen, ist die zuknftige Qualitt unseres Lebens auf der Erde gefhrdet. Die Konsequenzen unserer Handlungen werden im nchsten Kapitel eingehend behandelt.


Reflexionsfrage:
  • In welcher Weise beeinflut der Konsum in den USA die Regenwlder auf der anderen Seite der Erde?

[Englisch | Spanisch | french]


Fortsetzung: Warum sind Regenwlder so wichtig?







Google

MONGABAY.COM
Mongabay.com versucht das Interesse und die Wertschätzung der Wildnisse und ihrer Tierarten zu fördern , und zu erforschen wie sich Trends und Veränderungen im Klima, in der Technologie, in der Volkswirtschaft und in Finanzen auf die Umwelt und die Entwicklung auswirken.

Home  |   Mongy  |   Tropische Fische  |   Englisch  |   Für Kinder  |   Fotos  |   News  |   Sprachen  |   Über die Site  |   Hilfe  |   Kontakt

©2007 Rhett Butler