Home  |   Regenwälder  |   Mongy  |   Tropische Fische  |   Englisch  |   Für Kinder  |   Fotos  |   News  |   Sprachen  |   Über die Site  |   Hilfe  |   Kontakt
Gefhrdete Reichtmer—Bedrohte Regenwlder

Feuer in Honduras. (Foto von R. Butler)


FEUER IM REGENWALD Die Regenwlder sind heutzutage immer anflliger fr Waldbrnde, durch die Abholzung auf Grund von selektiver Rodung, Fragmentierung und landwirtschaftlichen Aktivitten. Wissenschaftler sind besorgt, dass ein groer Teil des Amazonas brandgefhrdet ist, und dass es in dre Zukunft hufig zu solchen Brnden kommen kann wie die, die Indonesien in vergangenen El Nino Jahren schdigten.

Heutzutage entstehen die meisten Regenwaldbrnde in angrenzenden Weidegebieten und landwirtschaftlichen Feldern, wo die Feuer dazu genutzt werden, Land zu lichten und Anbauten zu unterhalten. Jedes Jahr werden whrden der Brandsaison zehntausende von Feuer gelegt, von Landspekulatoren, Bauern, Plantagenbesitzern und armen Bauern, um Busch und Wald zu lichten. Bei trockenen Konditionen knnen sich diese landwirschaftlichen Brnde leicht auf benachbarte Regenwlder ausbreiten.

Kleinere Brnde sind keine Seltenheit in Regenwldern. Sogar in "Urwldern" knnen Feuer in trockenen Jahren auf tausenden von Morgen Wald brennen. Der Unterschied zwischen diesen Feuern und denen, die wr heutzutage immer fter beobachten, ist die Hufigkeit und die Intensitt. Natrliche Feuer im Amazonas verbrennen in der Regel nur trockene ste und kleine Setzlinge. Diese Feuer haben Flammen, die nur wenige Zentimeter hoch sind und kaum einen EInfluss auf hohe Bume oder den Baldachin haben. Durch das Durchziehen macht das Feuer Platz fr weitere Feuer und folgenden Waldverlust. Wlder die schon einmal brannten sind doppelt so gefhrdet, abgeholzt zu werden als welche, die noch nicht brannten, hauptschlich, da die ersten Feuer—auch wenn sie klein waren—den Baldachin ausdnnen, und dadurch mehr austrocknende Sonnenstrahlen auf den Waldboden treffen. Wlder die bereits gebrannt haben, sind oft, abgesehen davon, dass sie mehr brandgefhrdetes Material haben, neben Weideland gelegen, das durch Feuer unterhalten wird und sind daher oft Brnden ausgesetzt. Folgende Brnde brennen mit strkerer Intensitt und verursachen ein hheres Baumsterben. Feuerintervalle von weniger als 20 Jahren zerstren alle Bume des Waldbestandes.

el Nio Jahr—knnen sich Feuer von Weideland und Feldern auf Wlder ausbreiten. 90% der Brnde im brasilianischen Amazonas entstehen whrend El Nio Jahren.

Der ungewhnlich starke El Nio in 1997-98 trug bei zu massiven Waldbrnden. Im Amazonas war die Feuchtigkeit im Becken 45-55% niedriger als gewhnlich und das Woods Hole Research Center schtzte, dass 400,000 Quadratkilometer Wald in der Brandsaison in Rauch aufgehen knnten.

Anfang 1998, wurden einige dieser Befrchtungen Wirklichkeit, als 34 000 Quadratkilometer des Staates Roraima in Nordbrasilien brannten. Die Feuer, die durch Bauern gelegt wurden, breiteten sich schnell in der trockenen Savanne aus und sprangen auf den Regenwald ber, der normal zu feucht ist, um zu brennen. 10 000 Quadratkilometer gesunden Regenwaldes wurden geschdigt oder zerstrt durch diese Feuer. Die Anstrengungen der stattlichen Feuewehr hatten kaum einen Effekt, und erst sehr starke Regenflle konnten die Flammen lschen.

Zu trockenen Bedingungen kam es 2005 erneut, als der Amazonas die schlimmste Drre der Geschichte erlebte. Als die Flsse austrockneten, und Gemeinschaften auf dem Trockenen saen, brannten zehntausende von Feuer.

Neben der Zerstrung der kosysteme des Regenwaldes und der Ttung von wilden Tieren und Pflanzen, fhren diese Feuer auch zu anderen Umweltproblemen. Die "Feuer" setzen tausende Tonnen Kohlenstoff frei, die in dei Atmosphre gehen und der Rauch fhrt dazu, dass lokale Flughfen geschlossen werden viele Menschen ins Krankhaus mssen, da sie Rauchvergiftungen haben. Diese Feuer sind Ursachen fr die Treibhausgase. Whredn einer viermonatigen Phase, zum Beispiel, (Juli-Oktober) in 1987, brannten etwa 50,000 Quadratkilometer des brasilianischen Amazonas in den Staaten Para, Rondonia, Matto Grosso, und Acre. Die Brnde produzierten Kohlenstoffdioxid, das ber 500 Millionen Tonnen Kohlenstoff enthielt, 44 Millionen Tonnen Kohlenstoffmonoxid und Millionen Tonnen anderer Partikel und Stickstoffgase.

Die tropischen Waldbrnde, die in letzter Zeit Schlagzeilen machten, werden noch schlimmer werden, dadruch dass mehr Wald gerodet wird und die Gebiete von Wldern, die schon einmal brannten, zunehmen. Eine neue Studie der IMAZON (Institut fr Mensch und Natur im Amazonas) fand heraus, dass pro brennendem oder gerodeten Morgen, der auf Satellitenbildern zu sehen ist, mindestens ein Morgen brennt, verdeckt durch den Baldachin des Waldes. Diese Laubstreu Brnde knnen monatelang brennen, bei warmen Temperaturen und wenig Regen, und folgende Feuer in diesen bereits verbrannten Gebieten sind strker und zerstrerischer.

Andere Studien warnten davor, dass der Klimawandel die Wlder im Amazonasbecken und in Afrika austrocknen knnte, wodruch die Brandgefahr steigt. Angesichts dieses Szenarios, und um die Folgen anhaltender Drre im Amazonas und die Ausdauer von Waldbrnden besser zu verstehen, fhren das Woods Hole Research Center und die NASA eie Reihe von Experimenten durch im brasilianischen Regenwald. Vorlufige Schlsse aus der NASA vermuten, dass starker Rauch von den Waldbrnden im Amazonas die Wolkenbildung verhindert und den Regenfall reduziert. Diese Schlussfolgerung, zusammen mit anderen NASA Studien, die annehmen, dass die Waldrodung das regionale Klima beeinflusst, bedeuten, dass der Regenwald des Amazonas am Rande einer bedeutenden Umweltvernderung stehen knnte—einer, die das kosystem immer anflliger fr Feuer machen kann.


Fragen:
  • Weshalb werden Waldbrnde im Amazonas schlimmer?

[Englisch | Spanisch]


Fortsetzung: Krieg


Mehr News zu Waldbrnden






Google

MONGABAY.COM
Mongabay.com versucht das Interesse und die Wertschätzung der Wildnisse und ihrer Tierarten zu fördern , und zu erforschen wie sich Trends und Veränderungen im Klima, in der Technologie, in der Volkswirtschaft und in Finanzen auf die Umwelt und die Entwicklung auswirken.

Home  |   Mongy  |   Tropische Fische  |   Englisch  |   Für Kinder  |   Fotos  |   News  |   Sprachen  |   Über die Site  |   Hilfe  |   Kontakt

©2007 Rhett Butler