Home  |   Regenwälder  |   Mongy  |   Tropische Fische  |   Englisch  |   Für Kinder  |   Fotos  |   News  |   Sprachen  |   Über die Site  |   Hilfe  |   Kontakt
Der flssige Wald

Tieflandfluss im Regenwald von Peru. (Foto: R. Butler)


DER WALDFLUSS—FLUSSTYPEN


WILDWASSER
Leute, die zum ersten Mal den Amazonas oder andere breite tropische Flsse besuchen, sind oft schockiert, wenn sie das schlammbraune, beinahe verschmutzt aussehende Wasser sehen. Diese Farbe kommt jedoch nicht von Abwssern oder Umweltverschmutzung, sondern von der enormen Menge an Ablagerungen (Sediment) im Wasser. Aufgrund von heftigen tropischen Regenfllen werden jeden Tag Tonnen von Sediment aus dem Gebirge und dem Abfluss der anliegenden Waldgebiete in die Regenwaldflsse gesplt. Die Sedimentlast ist dort noch grer, wo die Bden durch Abholzung schutzlos geworden sind und massive Mengen von Oberboden durch Regenflle weggeschwemmt werden.

Obwohl sie wie Milchkaffee aussehen, sind solche tropischen Flsse allgemein als Wildwasser- oder Braunwasserflsse bekannt. Da Wildwasserflsse oft von einer groen Anzahl an surehaltigen Nebenflssen versorgt werden, sind sie aufgrund ihres relativ niedrigen Gehalts an Mineralien relativ weich hinsichtlich der Wasserhrte und haben einen leicht sauren bis neutralen pH-Wert (6,3-7,0).

Tropische Wildwasserflsse sind die typische Art von breiten Flssen in tief gelegenen tropischen Regenwldern. Da solche Regenwlder allgemein flach sind und wenige Erhebungen aufweisen, haben breite tropische Flsse wenig Geflle und flieen relativ trge durch den Wald. Der Amazonas zum Beispiel fllt vom peruanischen Flusshafen Iquitos aus ganze 3700 km vom Meer entfernt nur um 105 m ab. Der Fluss hat also ein Geflle von nur 2.8 cm / km.

Einige der am besten an die Undurchsichtigkeit des schlammigen Wildwassers angepassten Tiere sind die Flussdelfine, die man in Regenwaldflssen wie Amazonas, Ganges und Indus findet. Flussdelfine verfgen ber ein sehr geringes oder gar kein Sehvermgen und nutzen Ultraschall zur Navigation und zur Ortung von Beute. Flussdelfine kommen am hufigsten in den offenen Flusskanlen vor, obwohl sie sich whrend berschwemmungen im Amazonasgebiet auch in den berfluteten Waldgebieten bewegen.

Kleinere Flsse im tropischen Regenwald sind sich in ihrer Zusammensetzung und ihrem Wasserfluss nicht so gleich wie breite Tropenwaldflsse, die meist Wildwasserflsse sind. Neben Wildwasser sind im tropischen Regenwald typischerweise zwei weitere Arten von Gewssern anzutreffen: Schwarzwasser- sowie Klar- oder Blauwasserflsse.


Strand am Schwarzwasserfluss Rio Negro in Brasilien

Hufiger als Klarwasserflsse sind in im Flachland gelegenen tropischen Wldern Schwarzwasserflsse. Der Begriff Schwarzwasser beschreibt das Aussehen des Wassers solcher Flsse, das die Farbe von dunklem Kaffee hat. Diese Farbe entsteht durch die Auswaschung von Tanninen aus den zerfallenden Blttern der angrenzenden Vegetation. Schwarzwasserflsse weisen auerdem eine bemerkenswerte Wasserklarheit auf, so klar, dass man bis zu neun Metern weit sehen kann. Nach Gewittern knnen Schwarzwasserflsse jedoch ihre typische Klarheit verlieren und sich verfrben, wenn Sediment aus dem umgebenden Wald abfliet. Innerhalb von ein paar Stunden bis zu ein paar Tagen kehren die normalen Bedingungen zurck.

SCHWARZWASSER/B>


Rio Negro, Brasilien 1999
Chemisch gesehen sind Schwarzwasserflsse sehr arm an gelsten Mineralien und haben hufig keine messbare Wasserhrte. Das sehr surehaltige, fast sterile Wasser mit einem pH-Wert zwischen 3,5-6 begrenzt das Vorkommen von Parasiten und Bakterien auf ein Minimum. Aus diesem Grund gelten Schwarzwasserflsse als zu den saubersten natrlichen Gewssern der Welt gehrend und werden am hufigsten verglichen mit "leicht verschmutztem destilliertem Wasser. Die Wasserchemie von Schwarzwasser verhindert auch die Vermehrung von Insektenlarven, so dass der Wald um Schwarzwasser herum im Hinblick auf am Boden lebende Moskitos eher weniger anstrengend ist.

Um manche reine Schwarzwasserflsse herum liegen Schwarzwasserwlder, die sich von gewhnlichen Regenwldern unterscheiden. Der Suregehalt des Wassers beschrnkt die Anzahl von Baumarten, die im Gebiet um den Fluss wachsen knnen. Die geringe Vielfalt an Bumen sorgt fr eine geringere Bandbreite an Insektenarten, da Insektenarten, die sonst andere Baumarten bestuben und sich von diesen ernhren wrden, in Schwarzwasserwldern keine Chance haben. Dies fhrt in Verbindung mit den rauen Wasserbedingungen von Schwarzwasserflssen zu einer Gesamtvielfalt an Insekten, die um einiges geringer ist als in anderen Wldern. Dementsprechend ernhren Schwarzwassergebiete eine geringere Anzahl von anderen Tierarten.

Der Grund fr die weiche, surehaltige Beschaffenheit von Schwarzwasser liegt darin, dass die meisten Schwarzwasserstrme ihren Ursprung im tropischen Wald des Flachlands haben, wo die alten Bden ber keine Mineralien verfgen, die die Wasserhrte erhhen wrden. Die Surehaltigkeit von Schwarzwasserflssen wird durch die Tannine verstrkt, die von zerfallenden Blttern freigesetzt werden.

"Vermischung der Gewsser bei Manaus, Brasilien. Die Aufteilung zwischen dem Wasser des Amazonas und dem Schwarzwasser des Rio Negro ist kilometerweit klar zu sehen. Das unterste Satellitenbild wurde freundlicherweise von DigitalEarth 2005 zur Verfgung gestellt.
Da Schwarzwasserflsse direkt vom Abfluss aus dem umliegenden Regenwald versorgt werden, dessen Bden allgemein einen geringen Nhrstoffgehalt aufweisen, sind diese Flsse arm an Nhrstoffen, und die umliegenden berschwemmungsgebiete sind weniger zur Kultivierung geeignet als diejenigen in greren Wildwasserflssen wie dem Amazonas. Wegen des geringen Nhrstoffgehalts der Bden entlang der Ufer des Rio Negro ist der Fluss bei den Indianern als der Hungerfluss bekannt. In hnlicher Weise versorgen Schwarzwasserflsse eine geringere Menge an Lebensformen als die umliegenden Wildwasserflsse, obwohl sie dazu neigen, eine enorme Vielfalt an Fischarten aufzuweisen.

Fische haben sich speziell an die Bedingungen im Schwarzwasser angepasst. Viele der Fischarten, die im Schwarzwasser leben, sind auerhalb der Tropen am besten wegen ihrer Beliebtheit als Aquarienfische bekannt. Diskusfische, Skalare, Arowanas, Elefantenrsselfische, viele Guramis und Salmler sind ein paar Beispiele fr Schwarzwasserfischarten, die als Aquarientiere gehalten werden. Von den leuchtenden, schillernden Farben vieler Schwarmfische wie der Salmler nimmt man an, dass sie dem Schwarm dabei helfen, seine Mitglieder in den dunklen Gewssern zu erkennen.

Der Arowana, manchmal als Aquarienfisch gehalten, ist wegen seiner Fhigkeit zu springen auch als der "Affenfisch bekannt —nach Berichten springt er bis zu 1,8 m senkrecht. Er nutzt diese Fhigkeit, um seine Beute zu fangen, zu der Insekten, kleine Tiere und sogar junge Affen und Faultiere zhlen knnen. Der Arowana ist ein groer, lnglicher, fast aalhnlicher Fisch, der an der Oberflche schwimmt und nach Beute Ausschau halt.

Der Rio Negro in Brasilien ist einer der breitesten Flsse der Welt (bis zu 8 km an seiner Mndung) und der berhmteste Schwarzwasserfluss. Im Gegensatz zu dem Wildwasserfluss Amazonas (an dieser Stelle der Rio Solimones), der seine Ursprnge in den Bergtlern der Anden hat, entspringen die Zuflsse des Rio Negro in den alten Felsformationen des Schilds von Guyana und flieen durch Regenwlder mit weiem Sand. Die Unterschiede zwischen dem Schwarzwasser des Rio Negro und dem Wildwasser des Amazonas sind dort klar ersichtlich, wo die beiden Flsse bei Manaus, Brasilien zusammentreffen. Die Flsse flieen nebeneinander, deutlich verschieden als getrenntes weies und schwarzes Wasser, bevor sie nach einigen Kilometern zusammenlaufen.


Klarwasserstrom in Malaysia

KLARWASSER

Klarwasser- oder Blauwasserflsse werden wegen ihres klaren Wassers so genannt. Solche Gewsser sind recht hufig in Form von Bchen und Flssen zu finden, die durch altes Gestein flieen, sie sind aber weniger reichlich im tropischen Regenwald des Flachlandes zu finden. Klarwasserflsse findet man vor allem im Hochland, wie in Sdamerika in den Schilden von Guyana und Brasilien, wo Berg- und Nebelwald wchst. Wegen ihrer Hhenunterschiede, und weil sie oft ber Gestein flieen, sind Klarwasserflsse hufig reiend und schnell.

Klarwasserflsse haben einen hheren pH-Wert und beinhalten einige gelste Mineralien, wodurch das Wasser hrter als das von Schwarzwasser- wie auch Wildwasserflssen wird. Es gibt nicht viel Schwebstoff, da die Felsformationen sehr alt sind und nicht mehr in der Strmung erodieren.

Aufgrund ihrer Klarheit und ihres Mineraliengehalts ermglichen manche Klarwasserflsse ein reiches Pflanzenwachstum. Zustzlich wachsen auf dem Felssubstrat ausgiebig Algen, die eine Vielzahl von Saugmaulwelsen, ernhren, einer weiteren beliebten Aquarienfischart, die allgemein als Plecos bekannt ist..

-—-—-—-—-—- -
Mehr Informationen zum Lebensraum tropischer Swasserfische gibt es unter Ssswasserbiotope und Tropische Swasseraquarienfische


Fragen im Rckblick:
  • Welches sind die drei hufigsten Wassertypen im Regenwald??

[Version drucken | Spanisch | Franzsisch]


Fortsetzung: Flsse, Strme und Bche







Google

MONGABAY.COM
Mongabay.com versucht das Interesse und die Wertschätzung der Wildnisse und ihrer Tierarten zu fördern , und zu erforschen wie sich Trends und Veränderungen im Klima, in der Technologie, in der Volkswirtschaft und in Finanzen auf die Umwelt und die Entwicklung auswirken.

Home  |   Mongy  |   Tropische Fische  |   Englisch  |   Für Kinder  |   Fotos  |   News  |   Sprachen  |   Über die Site  |   Hilfe  |   Kontakt

©2007 Rhett Butler