Home  |   Regenwälder  |   Mongy  |   Tropische Fische  |   Englisch  |   Für Kinder  |   Fotos  |   News  |   Sprachen  |   Über die Site  |   Hilfe  |   Kontakt
Das Unterholz

Schwarze Heuschrecke mit indigoblauen Augen und gelben Punkten, Peru. (Foto: R. Butler)


WEITERE BODENBEWOHNER WIRBELLOSE TIERE

Wirbellose Tiere sind bei weitem die am meisten verbreitetn Tiere im Regenwald. Sie haben fast jede vorstellbare und auch so mach merkwrdige Nische besetzt und jedes Tier spielt eine einzigartige, wenngleich noch immer unverstandene Rolle im kosystem. In der Erde sind wirbellose Tiere beispielsweise beim Prozess der Zersetzung wichtig. Diese Arten ernhren sich von abgestorbenen Pflanzen und organischen Partikeln. Erdwrmer, Termiten und andere Tiere zerlegen grere Stcke in kleinere, fr Bakterien, Pilze und Mikroorganismen verwertbare Teile.

Die meisten wirbellosen Tiere, sowohl in tropischen, als auch in gemigten Zonen, sind klein und unscheinbar, aber Regenwlder beherbergen einige der grten wirbellosen Tiere der Welt. Madagassische Planarien und tropische Kfer aus Amerika knnen beispielsweise 15-16 cm gro werden und Hundertfer erreichen bis zu 20 cm. Hunderfer sind oft bunt gefrbt, Fleischfresser und tten ihre Beute mit giftigen Klauen unter ihrem ersten Krperabschnitt. Bei einigen Arten von Hundertfern bewacht das Mnnchen die Jungen. Tausendfer ernhren sich von verrottenden Baumstmmen. Prachtkfer, Skaraben, Termiten und Erdwrmer sind ein Teil des Zerfallsprozesses hoch in den Baumkronen, in den erdartigen Ablagerungen von Epiphyten. Skorpione sind viel kleiner als ihre Artgenossen in den trockenen und gemigten Zonen, aber sie haben oft eien gefhrlichen Stachel.

Blutegel sind faszinierende Regenwaldbewohner, auch wenn ihre Fressgewohnheiten auf die meisten Menschen abstoend wirken. Die Egel der Regenwlder Sdostasiens, Afrikas und Madagaskars bewohnen, im Gegensatz zu jenen der Vereinigten Staaten, nicht das Wasser, sondern knnen in den feuchten Bedingungen das Waldes auf dem Land leben. Egel sind Blutsauger, die von ihrer Beute durch Bewegung, Temperatur und Kohlendioxid angelockt werden. Wenn sich jemand im Regenwald von Borneo einige Minuten hinsetzt, kriechen die Blutegel wie Wrmer heran und man kann ehen, wie sie am Waldboden nher kommen und sogar aus den Bumen fallen. Das Opfer sprt den Biss des Egels oft gar nicht, der rasiermesserscharfe Zhne hat und eine gerinnungshemmende Substanz in die Wunde spritzt, damit das Blut frei flieen kann. Egel sind berraschend widerstandsfhig und knnen, wenn sie sich einmal festgebissen haben, nur entfernt werden, indem man sie mit Salz oder Shampoon betrufelt oder sie mit einer Zigarettenkippe verbrennt. Egel sind Plagegeister, aber relativ harmlos, da sie keine bekannte krankheit bertragen. Blutegel knnen bei einer einzigen Nahrungsaufnahme das Fnfzehnfache ihres eigenen Krpergewichtes zu sich nehmen, womit sie sechs bis zwlf Monate bis zum nchsten Fressen auskommen.

AMEISEN

Die gefrchtetste Tierarte des Regenwaldes sind nicht Jaguare, Schlangen oder Krokodile, sondern Ameisen. Viele Ameisen des Regenwaldes knnen unvorsichtigen Besuchern sehr schmerzhafte Bisse und Stiche zufgen. Die 24-Stunden-Ameise in Sdamerika ist fr ihren Biss berchtigt, der dem Opfer viele Stunden lang heftige Schmerzen bereitet. Dennoch gehren Ameisen zu den interessantesten und wichtigsten Tieren des Regenwaldes, wie das Beispiel zweier Ameisenarten beweist: Wanderameisen und Blattschneiderameisen.

Wanderameisen der Neuen Welt werden in Spielfilmen und Bchern seit langem als Marodeure dargestellt, die alles vernichten, was in ihrem Weg liegt, sogar Menschen und ganze Drfer. Dieses Szenario entspricht nicht der Wahrheit. Einige Bewohner des Regenwaldes begren sogar die regelmigen Besuche der Ameisenarmeen, damit ihre Behausung von unerwnschten Plagegeistern befreit wird. Zustzlich setzen Regenwaldbewohner groe Soldatenameisen (auch Soldaten-Blattschneiderameisen genannt) fr medizinische Zwecke ein. Die Ameise wird beim Krper hochgehoben, so dass sich ihre krftigen Mundwerkzeuge ffnen und auf eine offene Wunde gesetzt, die sie zuklammert. Dann dreht der Einheimische den Kopf ab und die Kiefer bleiben als vorbergehende, natrliche Naht zurck. Obwohl Soldatenameisen mit ihren riesigen Kauwerkzeugen beeindrucken, besteht der Groteil der Ameisen einer Kolonne aus mittelgroen Arbeitsameisen. Die bloe Anzahl dieser Ameisen ermglicht es einer Kolonne, Tiere zu berwltigen, mit denen es eine Kolonne normaler Gre nicht aufnehmen kann. Es gibt Berichte, nach denen angebundene Tiere aufgefressen wurden, aber der Groteil der Beute einer Kolonne besteht aus anderen wirbellosen Tieren. Die Kolonne scheucht viele Insekten auf, die gewhnlich tagsber versteckt oder getarnt sind. Es werden gengend dieser Insekten hochgescheucht, um vielen Vogelarten Nahrung zu bieten, die den Ameisenkolonnen folgen und sich ausschlielich von diesen Insekten ernhren. Von den Ameisenvgeln sind die Fleckenfalter abhngig, die sich von ihren stickstoffreichen Ausscheidungen ernhren. Im Gegensatz zu anderen Faltern, die auf Nahrungsvorrte angewisen sind, die whrend der Raupenphase angelegt wurden, knnen diese Fleckenfalter dank der Proteine, die sie von den Ausscheidungen sammeln, monatelang leben und sich reproduzieren. Die Fleckenfalter sind vor den Ameisenvgeln sicher, weil sie sich als Raupen von Blttern ernhren, die giftige Alkaloide enthalten und den erwachsenen Schmetterlingen einen unangenehmen Geschmack verleihen. Andere Motten und Schmeterlinge ahmen die warnende Farbe der Fleckenfalter nach, um selbst geschtzt zu sein.

Andere Arten profitieren von den Kolonnen der Wanderameise. Raupenfliegen lauern in den Pflanzen ber der Kolonne der Wanderameisen auf Grashpfer. Wenn einer auftaucht, legt die Fliege ein Ei auf seinen Krper. Dieses verwandelt sich in eine Larve, die sich in den Krper des Grashpfers grbt und ihn von innen aussaugt. Bestimmte Insekten wie Wespen, Kfer und Tausendfler knnen chemisch den Duft von Wanderameisen nachahmen, so dass sie unentdeckbar sind, wenn sie sich durch die Kolonne bewegen, da die meisten Ameisen schlecht sehen und nur zwischen hell und dunkel unterscheiden knnen. Diese Geschpfe knnen durch Beute, die den Ameisen in den Weg kommt oder von ihnen gefangen wird, zu einer gratis Mahlzeit kommen.

Das Gegenstck zur Wanderameise ist in der Alten Welt die Treiberameise, die blind ist und in groen Armeen (20 Millionen) unter drrem Laub lebt.

Eine weitere bekannte Gruppe von Ameisen sind die Blattschneiderameisen der Art Atta. Groe Kolonnen dieser Ameisen sind in tropischen Regionen auf der ganzen Welt ein gewohnter Anblick. Am hufigsten sind Arbeiterinnen, die abgeschnittene Teile von Blttern, Blten und Frchten von ihrem Ursprungsort in die Nester transportieren. Blattschneiderameisen leben in komplex strukturierten Gemeinschaften, in denen die individuelle Gre die spezielle Rolle der Ameise in der Gemeinschaft festlegt. Die grte Ameise ist der Soldat, der 300- Mal mehr wiegen kann als die nchstgrere Ameisensorte, die Arbeiterin. Ganz unten auf der Grenskala rangiert eine winzige Ameise, die von den Arbeiterinnen hinauf zu den Blttern getragen wird und nach einer Fliegenart Ausschau halten, die ihre Eier auf die Bltter der Blattschneiderameisen legt. Wenn die Larven dieser Fliege schlpfen, knnen sie die ganze Kolonie ausrotten.

Blattschneiderameisen am Ausguck

Die Bltter, die die Arbeiterinnen zurck in die Kolonie bringen, werden nicht gefressen, zumindest nicht im herkmmlichen Sinn. Die Bltter werden in eine Kammer 4.5-6 m unter der Erde gebracht, wo sie durch kleinere Arbeitsameisen in kleinere Teile geschnitten werden. Diese Stcke werden in eine weitere Kammer gebracht, wo sie von kleineren Ameisen zu einer Blattpaste gekaut werden. Diese Blattpaste bildet die Nahrungsgrundlage einer bestimmten Pilzart, die von noch kleineren Ameisen angebaut wird. Von diesem Pilz ernhren sich die Ameisen. Es gibt keine zentrale Koordination der Ttigkeiten der Blattschneider: Jede Ameise fhrt einfach nach ihrer Gre und ihrem Alter ihre Aufgabe aus. Die Kommunikation erfolgt, wie bei den meisten Ameisenarten, durch chemische Pheromone, die die Ameisen dazu veranlassen, auf eine bestimmte Weise zu reagieren (obwohl in der Kommunikation der Ameisen auch akustische Signale eine Wichtige Rolle spielen). Auch die geerntete Pflanzenart profitiert von der Arbeit der Blattschneiderameisen; Studien zeigten, dass das Wachstum vieler Pflanzenarten nach dem "Beschneiden"durch die Blattschneiderameisen zunimmt.


berblicksfragen:

  • Was sind Blattschneiderameisen?

[Druckansicht | spanisch | franzsisch]

Fortsetzung: die Gewsser des Regenwaldes







Google

MONGABAY.COM
Mongabay.com versucht das Interesse und die Wertschätzung der Wildnisse und ihrer Tierarten zu fördern , und zu erforschen wie sich Trends und Veränderungen im Klima, in der Technologie, in der Volkswirtschaft und in Finanzen auf die Umwelt und die Entwicklung auswirken.

Home  |   Mongy  |   Tropische Fische  |   Englisch  |   Für Kinder  |   Fotos  |   News  |   Sprachen  |   Über die Site  |   Hilfe  |   Kontakt

©2007 Rhett Butler